Sonntag, 31. Jänner 2016

Image Shooting Kartbahn Treff

Event Shooting

Heute darf ich dir ein paar Bilder vom Image Shooting für Kartbahn-Treff vorstellen.

Zum Jahresbeginn 2016 entstand die Idee für die Kartbahn in Feldkirch neue Imagefotos zu machen. Hierzu habe ich mich mit Michael kurzerhand verabredet und ihn gebeten ob er nicht mit seiner coolen Go-Kart Ausrüstung mein Fotomodel sein möchte.

Als Motorsportverrückter brauchte ich keine Überredungskunst. Michael war sofort dabei! 

Zum Shooting habe ich meine SMDV D70 Firefly, meine Yongnuo Blitze und meinen Fotorucksack mit. Und nicht zu vergessen, meine Stative!

Das Shooting

Am Fotoset, also auf der Rennstrecke, habe ich dann meine Hardware aufgebaut. Das Go-Kart auf dem Asphalt geparkt und das Lichtsetup eingerichtet. Michael hat sich derweil in die Rennbekleidung geworfen und seinen ultracoolen Senna Helm aufgesetzt. Im Kart Platz genommen konnte ich auch gleich die ersten Bilder machen. Wir haben das Ganze dann noch auf weiteren Streckenabschnitten wiederholt und so jede Menge Fotos zusammenbekommen.

Am Rande sei noch erwähnt

Über den Yongnuo YN560-TX Controller konnte ich bei diesem Shooting das erste Mal ganz bequem die Eigenschaften von den Blitzen (Blitzpower) aus der Ferne nachjustieren. Der Kauf hat sich wirklich gelohnt. Das sparte enorm viel Zeit beim Shooting.

Ein Dankeschön

Bevor du nun die Bilder betrachtest, hier zuerst noch einen großen Dank an Michael. War wirklich klasse von dir. Da komme ich sicher noch einmal auf dich zurück ;)

Ausrüstung

Amazon Affiliate Links:
Kamera:
Objektiv:
Blitz:
Stativ:
Zubehör:
Tasche:
Softbox:
Affiliate Link bedeutet: Ich bekomme eine kleine Provision, für Dich wird das Produkt aber nicht teurer.

Blog teilen

Kommentare

Sonntag, 24. Jänner 2016

Die Jagd nach der Brennweite

Fotowalk

Dieser Fotowalk wurde zum Foto-Tele-Walk. Als kleine Fotogruppe von drei Personen, Wolfgang von fotolux.at, Niklas und ich, haben wir uns zu einem Fotowalk nur mit Teleobjektiven verabredet. Und dazu haben wir den Wildpark in Feldkirch besucht. Hier konnten wir in aller Seelenruhe unsere Ausrüstung zum Einsatz bringen. Natur und Technik wurden sozusagen vereint.

Früh am Morgen ging es los. Wir waren die ersten auf dem Parkplatz. Auto geparkt, Ausrüstung ausgepackt und nach wenigen Minuten Gehzeit war auch schon das erste Wildgehege erreicht. Mit meinem neuen Sigma 150-600/5,0-6,3 DG OS HSM Sports Supertelezoom machte ich die ersten Fotos. Das Licht war suboptimal und so musste ich mit einem hohen ISO Wert fotografieren. Aber für die ersten Testbilder und das Sammeln von Erfahrung mit dem neuen Supertele Objektiv war es genau richtig. So wurde Tier um Tier beobachtet und wenn es ging auch fotografiert. Mit diesem Objektiv konnte ich tolle Fotos machen.

Nach ca. 2,5 Stunden fotografieren in der Kälte gönnten wir uns eine Pause bei der Raststation im Wildpark. Hier haben wir dann etwas Feines zum Essen bestellt und über die Fotografie derweil gefachsimpelt.

Kurz zum Objektiv:

Was als erstes auffällt: Es ist groß und es ist schwer und es gibt ein "Wow" von anderen Fotografen und Beobachtern ;) Weitere Details und Bilder folgen in den kommenden Wochen.

 

Ausrüstung

Amazon Affiliate Links:
Kamera:
Objektiv:
Stativ:
Tasche:
Affiliate Link bedeutet: Ich bekomme eine kleine Provision, für Dich wird das Produkt aber nicht teurer.

Blog teilen

Kommentare

Sonntag, 17. Jänner 2016

Falknertagung im Jagdschloss Eckartsau

Event Shooting

Mit Spannung und voller Vorfreude fieberte ich dem Termin der Falknertagung im schönen Marchfeld in Niederösterreich entgegen. Auch im Oktober 2015 durfte ich den Österreichischen Falknerbund wieder fotografisch begleiten.

Zwei Tage hautnah zu beobachten wie ein Falkner mit seinem Vogel beizt und dies möglichst gut auf ein Foto zu bekommen ist zugleich sehr interessant, aber war auch eine große Herausforderung für mich. Schließlich sind und bleiben es Wildtiere und warten nicht bis das perfekte Foto im Kasten ist.

Mensch, Greifvogel und Hund streiften über endlose Wiesen, Felder und Äcker auf der Suche nach Hase und Fasan. Was hierzulande in Vorarlberg oft nur schwer zu finden ist, ist in Niederösterreich kein Problem. Die Reviere der Jäger im Marchfeld waren sozusagen voll.

Diese sogenannte Beizjagd ist wohl die fairste Jagd die es gibt. Einmal gewinnt der Adler, einmal gewinnt der Hase. Nicht jede Attacke ist hier ein Treffer. Das Gleiche gilt für den Falken.

Bei wem nun das Interesse geweckt wurde mehr über die Falknerei zu erfahren, dem kann ich nur empfehlen sich über die Homepage des Falknerbundes (www.falknerbund.com) weiter zu informieren.  

In den zwei Tagen konnte ich viele Bekanntschaften machen und tolle Eindrücke mitnehmen. Danke an alle und viel Spaß mit den Impressionen.

Ausrüstung

Amazon Affiliate Links:
Kamera:
Objektiv:
Zubehör:
Tasche:
Affiliate Link bedeutet: Ich bekomme eine kleine Provision, für Dich wird das Produkt aber nicht teurer.

Blog teilen

Kommentare

Sonntag, 10. Jänner 2016

Familienshooting

Portrait Shooting

Mit voller Spannung wartete ich auf meine Gäste. Ding. Dong. Hereinspaziert und willkommen zum Familienshooting. Joshua, Yared und Mama Brigitte ließen sich von mir ins richtige Licht setzen. 

Geplant war eigentlich nur ein Indoor Shooting mit Portraitaufnahmen. Doch das Wetter bzw. der Sonnenuntergang war so schön, dass wir kurzerhand das Setup dann auch noch nach draußen verlegt haben.

Entstanden sind Unmengen an Bildern und ich konnte mich bei der Nachbearbeitung gar nicht entscheiden welche ich denn verwenden sollte. Das Shooting selbst hatte ca. 2 Stunden gedauert. Es war aufregend und spannend zugleich. Die Jungs hatten sichtlich Spaß und Mama Brigitte legte sich voll ins Zeug.

Für den Aufbau vom Fotoset hatte ich meine 2 Blitze + Softbox im Einsatz. Ein Blitz wurde schräg von hinten als Streiflicht gesetzt und die Softbox mit Blitz als Hauptlicht von vorne. Somit entstand wieder der klassische Aufbau, der auch als Cross Light Setup bezeichnet wird.

Die Einstellungen meiner Kamera waren 1/125 Verschlusszeit, Blende 2,8 bis 4 und ISO 100. Mit dem Canon 50mm und dem Sigma 105mm Objektiv wurde fotografiert. Die Blitz Power wurde dann per Kontrolle der ersten Testbilder auf den richtigen Wert eingestellt.

Kleiner Tip für dich: Ändere immer nur eine Lichtquelle/Blitz und prüfe erneut wie das Foto nun aussieht. Zu viele Änderungen zugleich bringen nur Chaos in dein fotografisches Tun.

Zum Schluss kann ich nur noch sagen: "Sehr cooles Shooting". Hat wieder jede Menge Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung. Danke an Joshua, danke an Yared und danke natürlich an Brigitte!

Ausrüstung

Amazon Affiliate Links:
Kamera:
Objektiv:
Blitz:
Stativ:
Zubehör:
Tasche:
Softbox:
Affiliate Link bedeutet: Ich bekomme eine kleine Provision, für Dich wird das Produkt aber nicht teurer.

Blog teilen

Kommentare

Archiv

Auswahl nach Kategorie

Auswahl nach Alphabet

Zeige
von 114